Details

AsylwerberInnen in Niederöstereich

Das Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen ist zu eruopaweiter Berühmtheit gelangt. Nicht, weil es dort so toll zugeht, sondern weil es dort "wie toll" zugeht.

Das Lager überfordert seit Jahrzehnten die Kapazität der Gemeinde Traiskirchen und ist insgesamt für die Aufnahmeprozedur von AsylwerberInnen in dieser Quantität nicht gerüstet.

Schaut man sich die Zahlen für nur eine Woche an (siehe Skizze 1 im Beitrag), so kann man sich den Andrang nur mit viel Fantasie vorstellen. Denn der Großteil der Flüchtlinge reist schnurstracks weiter nach Deutschland und stellt keinen Asylantrag in Österreich.
Zum gesamten Artikel