Details

BAWO Frauenarbeitskreis: 2. Goldmarie-Verleihung

Seit 12 Jahren gibt es den Wiener Frauenarbeitskreis der BAWO, der sich für die (Weiter)Entwicklung frauengerechter Qualitätsstandards, im Umfeld einer traditionell sehr am Bild des männlichen Wohnungs- und Obdachlosen orientierten Wohnungslosenhilfe, einsetzt. Im Rahmen der 25-Jahr-Feierlichkeiten des Haus Miriam der Caritas Wien (Übergangswohnheim für Frauen in Krisensituationen) hat der Frauenarbeitskreis nun am 7. März 2013 zum zweiten Mal die Auszeichnung "Goldmarie" vergeben. Damit würdigt er den langjährigen Einsatz von Personen oder Einrichtungen für frauenspezifische Themen in der Wohnungslosenhilfe und macht - nicht zuletzt - diese Arbeit sichtbar.
Der diesjährige Preis ging an Silvia Zechmeister, Leiterin des Sozial betreuten Wohnhauses Liesing, einer Einrichtung der Volkshilfe Wien die dauerhaftes Wohnen für ehemals wohnungslose Menschen ermöglicht und in der 50% der Wohnplätze an Frauen vergeben werden, es ein eigenes Frauenstockwerk gibt sowie psychologische Frauenberatung und eine Ärztin. Außer Konkurrenz und überraschend für sie selbst wurde auch Elvira Loibl, Leiterin des FrauenWohnZentrum der Caritas Wien und seit vielen Jahren unermüdlich im Wiener Frauenarbeitskreis tätig, geehrt. Überreicht wurden die Würdigungen von der Vorjahrespreisträgerin und Leiterin des Haus Miriam, Erna Nussbaumer.  Zur Presseaussendung der Volkshilfe Wien