Details

Gefährdete Kinder: Wenn Eltern psychisch krank sind

Ein zunehmendes Problem auch in der Wohnungslosenhilfe sind psychisch Kranke. Wie stark die Auswirkungen einer Erkrankung des Elternteils auf die Kinder sind, belegen nun Wissenschaftliche Studien.

Angehörige psychisch Kranker haben nicht nur einem enormen psychischen und sozialen Druck standzuhalten, sie sind auch von einem vielfach erhöhten Erkrankungsrisiko bedroht, als Personen, die keine Fälle von psychischer Krankheit in der Familie haben. Die Zahl der psychischen Erkrankungen in Deutschland ist hoch: Etwa 30 Prozent der erwachsenen Deutschen begeben sich laut Bundesgesundheitssurvey 2007 innerhalb eines Jahres in psychiatrische Behandlung.

Viele fehlerhafte oder unzureichende Verfahrensweisen mit psychisch Kranken in Institutuionen lassen die Notwendigkeit erkennen, endlich bundesweite Standards zu schaffen. So ergab zum Beispiel eine Studie der Universität Ulm, dass knapp 40 Prozent aller stationär aufgenommenen Patienten in der Erwachsenenpsychiatrie noch nicht einmal gefragt wurden, ob sie überhaupt Kinder zu Hause haben und wer sich gegebenenfalls um diese kümmert.
Mehr dazu im diesem Spiegel-online Bericht.