Details

Gelungener Abschluss des EU Projektes „Equality in Housing“

Die Abschlussveranstaltung des Projekts "Equality in Housing - Gleichbehandlung am Wohnungsmarkt” fand gestern in den Räumlichkeiten des Wohnservice Wien ihren würdigen Abschluss. Nach Begrüßungsworten von Erich Fenninger (Bundes-GF der Volkshilfe Österreich) und Peter Neundlinger (GF Wohnservice Wien) sowie Susanne Piffl-Pavelec (Abt. für europäische Sozialpolitik und Arbeitsrecht des BMASK) und einem Referat zum Thema "Soziale Nachhaltigkeit in Wien" von MA 50-Wohnbauforschungsleiter Wolfgang Förster, folgten die Präsentationen und Analysen der Ergebnisse der rechtlichen sowie der sozialwissenschaftlichen Studie durch die Studienautoren Volker Frey und Heinz Schoibl. Christian Perl, Koordinator des Projekts, gab Einblicke in die im Projektzeitraum in Tirol, Kärnten und Vorarlberg durchgeführten Good Practice Workshops und deren Ergebnisse. Workshopreferent Florian Panthène von der Gleichbehandlungsanwaltschaft berichtete in anschaulichen Beispielen aus der rechtlichen Praxis und Josef Cser (Bereichsleiter "wohnpartner") referierte abschließend über "Nachbarschaftsservice im Gemeindebau".  Fotogalerie der Veranstaltung   Zum Projekt "Equality in Housing"  

"Höchstquoten für MigrantInnen unzulässig" - Artikel auf www.derStandard.at von 16.12.2011