Details

Neue Vereinbarungen zwischen der NÖ Landesregierung und Trägern der WLH

Die NÖ Landeregierung und die Träger der Wohnungslosenhilfe in Niederösterreich (www.BetWo-NOE.at) haben nach lange dauernden Verhandlungen neue Vereinbarungen über den Leistungsaustausch geschlossen. Grundlage dazu war der Leistungskatalog, der gemeinsam erarbeitet und schlussendlich von der zuständigen Abteilung des Landes GS5 formuliert wurde.
Die Verträge sind nun in 5 Leistungskategorien vorhanden.
1) Wohnhaus (stationäre Wohnversorgung und -betreuung)
2) Betreutes Wohnen (ambulante, dezentrale Wohnversorgung und -betreuung)
3) Nachbetreuung
4) Notschlafstelle
5) Tageszentrum
Die Abgeltung der Leistungen der WLH erfolgt durch Tagsätze, Stundenentgelte oder Pauschalen.

Die Rechtsgrundlage für all diese Vereinbarungen ist das NÖ Sozialhilfegesetz, § 20 Hilfe für Obdachlose und Menschen in außerordentlichen Notsituationen.
Wie die Verknüpfung der Sozialhilfe und der bedarfsorientierten Mindestsicherung in der Verwaltungspraxis ausschauen wird, ist vorläufig noch unklar. Eine Reihe von Detailproblemen werden erst anhand der Einzelfälle geklärt werden können.

Hier eine exemplarische Vereinbarung als .pdf