Details

neunerhaus Hagenmüllergasse: Wiedererrichtung und neues Konzept

Das neunerhaus Hagenmüllergasse ist eines von drei Wohnhäusern des neunerhaus und war der erste Standort dieser Wiener Sozialorganisation. Es bietet wohnungslosen Menschen seit 2001 Raum für eine Stabilisierung und unterstützt beim Erreichen von Lebens- und Wohnperspektiven. Das neunerhaus bietet darüber hinaus eine umfangreiche medizinische Versorgung sowie Housing First an.

Aufgrund der schlechten baulichen Substanz des 2001 bezogenen Hauses in der Wiener Hagenmüllergasse wurde von 2012 bis 2015 ein Neubau errichtet. Während der Bauzeit wurde ein Ausweichquartier im 13. Wiener Gemeindebezirk genutzt.

Am 22. Juni 2015 wurde der Neubau in der Hagenmüllergasse 34 eröffnet. Im Rahmen eines Tags der offenen Tür informierte das neunerhaus über die neuen räumlichen und konzeptiven Rahmenbedingungen und bot mit Haustouren die Gelegenheit, den Neubau zu besichtigen. „Wohnen so normal wie möglich“, Innovation und Partizipation sind die roten Fäden durch Betreuung und Architektur. Die Zielgruppe wird erstmals auch wohnungslose Menschen mit Behinderung umfassen.

Zum ganzen Artikel.