Details

Untergruppe Notreisende der ARGE Wohnungslosenhilfe Vorarlberg. Eine Zwischenbilanz

Die Armut in Europa nimmt zu. Seit der Finanzkrise 2008 hat sich das Sozialgefälle innerhalb der EU nochmals verschärft und die soziale Situation von marginalisierten Gesellschaftsgruppen verschlechtert. Aus besonders benachteiligten Regionen südosteuropäischer Staaten, besonders aus Rumänien, kommen seit einigen Jahren zunehmend auch Menschen nach Vorarlberg, um hier zu betteln oder Beschäftigungsmöglichkeiten zu suchen. Zu Hause haben sie kein oder ein so geringes Einkommen, sodass sie nicht in der Lage sind, ihre Familien zu ernähren. Viele gehören der Bevölkerungsgruppe der Roma an, sodass ihnen aufgrund von Diskriminierung und rassistischer Ausgrenzung im eigenen Land eine Lebensperspektive fehlt.

Im Oktober des letzten Jahres haben sich als Untergruppe der ARGE Wohnungslosenhilfe VertreterInnen der Kaplan Bonetti Sozialwerke, des Dowas, der Kolpinghäuser und der Caritas zum Austausch und zur Zusammenarbeit zum Thema der ArmutsmigrantInnen zusammengefunden.

Weiter zum ganzen Beitrag