Chronik

Österreich / International

Die BAWO Fachtagung 2016 war explizit dem Thema „Menschenrecht Wohnen“ gewidmet. In der unter dem Titel
„Konkurrenzlos Wohnungslos!? Teilhabe statt Ausschluss“ abgehaltenen Veranstaltung wurde diese Thematik immer wieder aufgegriffen. Speziell am...

Weiterlesen

Seit Jahrzehnten war in Österreich ein in vielerlei Hinsicht unzureichendes Sachwalterschaftsrecht in Kraft. Das hat auch die Wohnungslosenhilfe in ihrem Wirken nur zu oft behindert bzw. zu seltsamen Umwegen und Winkelzügen gezwungen. Nun liegt...

Weiterlesen

Im Rahmen eines zweijährigen Forschungsprojekts, im Auftrag und finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK), Abt.V, hat Heinz Schoibl (Projektleiter, BAWO Vorstand) nicht nur die aktuellen...

Weiterlesen

Zum Abschluss der dreitägigen Fachtagung der BAWO wurden am Mittwoch, 25.05.2016 Möglichkeiten der Teilhabe von einkommensschwachen Menschen am geförderten und kommunalen Wohnungsmarkt diskutiert.

In einer anschliessenden Presseaussendung hat die...

Weiterlesen

Der internationale Bericht zur Prävention von Wohnungslosigkeit ist aktuell im Mai 2016 von der EU-Kommission freigegeben und online publiziert worden.

Zum Download: Pilot project - Promoting protection of the right to housing - Homelessness...

Weiterlesen

Mit einer Presseinformation und mit einem Positionspaper „Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) →Quo vadis?!“ nimmt die BAWO Stellung zur aktuellen Abwärtsspirale der sozialen Vorsorgen.

Immer öfter und immer vehementer werden in der öffentlichen...

Weiterlesen

Unter diesem Motto präsentiert sich die BAWO Fachtagung 2016. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe Österreich wird ihre nächste Jahres-Fachtagung vom 23. Mai bis 25. Mai 2016 in Wien zum weitgespannten Themenbereich Solidar- versus...

Weiterlesen

Im vom NÖ Sozialausschuss vorgeschlagenen Änderungsantrag zum NÖ Mindestsicherungsgesetz ist neben der Ablehnung, die Wohnkosten in der tatsächlich notwendigen Höhe abzugelten, auch vorgesehen, dass subsidiär Schutzberechtigte gänzlich vom Bezug der...

Weiterlesen

Die BAWO ist die österreichweite Vertretung der Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe (WLH) und wendet sich in dieser Funktion an die Abgeordneten im oberösterreichischen Landtag sowie an die Landesräte, weil wir durch die geplante Verschärfung der...

Weiterlesen

Die aktuelle Stellungnahme wurde gemeinsam mit dem BAWO Forum Wien erarbeitet und legt dar, inwiefern das Wiener Regierungsübereinkommen eine Verbesserung im Bereich Wohnen und Wohnungslosigkeit erhoffen lässt. Darüberhinaus wird auf Leerstellen...

Weiterlesen

Wien

Am 19. Oktober 2012 fand im Haus Max-Winter des Arbeiter Samariterbundes ein Vernetzungsfrühstück des Wiener Frauenarbeitskreises der BAWO statt. Geladen waren neben den Mitgliedern des Arbeitskreises, Expertinnen aus der Sozialen Arbeit, die...

Weiterlesen

In der Reihe der Wiener Sozialpolitischen Schriften hat die MA 24 den Evaluierungsbericht der Wiener Wohnungslosenhilfe herausgegeben. Die Studie wurde von von L+R Sozialforschung durchgeführt und am 23. Oktober 2012 von Andreas Riesenfelder, Susanne...

Weiterlesen

Die Wiener Plattform Gesundheit und Wohnungslosigkeit startet im Herbst 2012 die Fortbildungsreihe „Werkstatt Gesundheit und Wohnen“ mit dem Ziel "sektoren- und berufsgruppenübergreifender Kooperationen im Bereich der Gesundheitsförderung und...

Weiterlesen

Zwei Wohnprojekte, die nach dem Housing First-Ansatz arbeiten, sind in den letzten Monaten in Wien angelaufen.
Mitte August wurde das Projekt "wohnbasis" vom Fonds Soziales Wien präsentiert. Vormals wohnungslose Familien beziehen eigene Wohnungen und...

Weiterlesen

In den vergangenen Monaten häufen sich in Wien seltsam anmutende Berichte aus vielen betreuenden Einrichtungen: Wohnungslosen wird die Bewilligung für die Unterbringung in einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe verwehrt, weil diese an ihrer...

Weiterlesen

Nach elf Jahren frauenspezifischer Arbeit in der Wohnungslosenhilfe sprechen wir immer noch von verdeckter Wohnungslosigkeit, Gendergerechtigkeit und der Schaffung von frauenspezifischen Angebotsstrukturen. Mit der „Goldmarie“ setzen die...

Weiterlesen

Seit Montag dieser Woche beschäftigt sich der Verfassungsgerichtshof mit der im Jahr 2010 im Namen einer Bettlerin eingebrachten Verfassungsklage (durch die Grünen Wien, die BettelLobby Wien und das Neuner Haus) gegen das Verbot von gewerblichem...

Weiterlesen

Die BAWO Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe sucht kurzfristig eine/n nationale/n ExpertIn (WissenschaftlerIn), der/die im Rahmen eines Honorarvertrags in den nächsten Monaten an einem europäischen Projekt mitarbeitet, das von der...

Weiterlesen

Die Abschlussveranstaltung des Projekts "Equality in Housing - Gleichbehandlung am Wohnungsmarkt” fand gestern in den Räumlichkeiten des Wohnservice Wien ihren würdigen Abschluss. Nach Begrüßungsworten von Erich Fenninger (Bundes-GF der Volkshilfe...

Weiterlesen

In den vergangenen Monaten kommt es in der Wiener Wohnungslosenhilfe (WLH) immer wieder zu Verweigerung der Unterbringung von Menschen ohne nachweisliche Vormeldung in Wien. Unter dem Motto "Wer in Wien nicht gewohnt hat, kann in Wien auch nicht...

Weiterlesen

Niederösterreich

Am 23. Oktober 2008 wird das Land NÖ mit VertreterInnen des NÖ Dachverbands Betreutes Wohnen NÖ über die Neugestaltung der Verträge, die Ausfinanzierung der Einrichtungen und den Leistungskatalog verhandeln. Damit ist eine lange aufgeschobene aber...

Weiterlesen

Der niederösterreichische Dachverband der Wohnungslosenhilfe hat am 19.9.2008 seine Generalversammlung abgehalten. Bei diesem Zusammentreffen wurde der Vorstand neu bestellt der nun aus folgenden Personen besteht:

Sepp Ginner (Obmann)
Uschi Kromoser...

Weiterlesen

Um 20 Sozialhilfeplätze reicher ist das Frauenwohnheim und -tageszentrum der Emmausgemeinschaft St. Pölten. Der Ausbau ist erfreulich, andererseits ist der Hintergrund dazu durchaus ernst: notwendig wurden die Erweiterungsmaßnahmen wegen dem rasant...

Weiterlesen

Leben mit Behinderung in Niederösterreich

Auf einem Bein kann man bekanntlich nicht stehen. Viele Menschen mit
Behinderung benötigen Persönliche Assistenz sowohl im Alltag als auch bei
der Arbeit. Deshalb beschäftigt sich die diesjährige...

Weiterlesen

10. - 22. November 2008

Öffnungszeiten: Mo - Do 8.30 - 14.00 Uhr,
Fr 8.30 - 18.00 Uhr, Sa 10.00 - 15.00 Uhr

Ort: CCA Amstetten (Ebene 2, neben der Pizzeria)

Im April dieses Jahres wurde in Amstetten der beispiellose Fall familiärer
Gewalt in der...

Weiterlesen

Seit 2003 gibt es in Niederösterreich die „ARGE Wohnungssicherung“ (Caritas Wien, BEWOK Krems, VBO Wiener Neustadt und Verein Wohnen St. Pölten), die ein flächendeckendes Konzept für Niederösterreich ausgearbeitet hat.
Nach dem Beginn der...

Weiterlesen

Oberösterreich

Steiermark

Vorarlberg

Burgenland

Tirol

Der Arbeitskreis Wohnen* hat sich mit Vertreterinnen der Arbeiterkammer, dem Landesrechnungshofpräsidenten und dem Landesvolksanwalt im September 2009 getroffen, um gemeinsame Forderungen aufzustellen und ein mögliches gemeinsames (öffentliches)...

Weiterlesen

Der Arbeitskreis Wohnen und der Sozialpolitische Arbeitskreis Tirol (SPAK) nehmen zu den kürzlich von der Gemeinde Wörgl beschlossenen und mit 01.01.2010 in Kraft tretenden Wohnungsvergaberichtlinien Stellung. Insbesondere kritisiert wird die...

Weiterlesen

Seit vielen Jahren schließt die Stadtgemeinde Innsbruck mit den meisten Anbietern der Wohnungslosenhilfe mehrjährige Verträge ab (meist für drei Jahre). Die Stadtverträge decken durchschnittlich 25% der Vereinsfinanzierungen. Bis jetzt ein gutes...

Weiterlesen

Der Verein DOWAS lädt zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Bitte nicht nach Hause schicken!" anlässlich des zehn jährigen Bestehens von Chill Out. Im Jahr 1996 erhielt der Verein zur Förderung des DOWAS den Auftrag, ein Konzept für eine...

Weiterlesen

Der Ministerrat hat am Dienstag, den 28.07.09, eine Mindestsicherung „light“ durchgewunken. Die ursprünglich geplanten 14 Bezugsmonate werden auf 12 Bezugsmonate zusammengestrichen, was für Tirols BürgerInnen eine eklatante Schlechterstellung zum...

Weiterlesen

Wer von Armut spricht, darf über das Recht auf Grundsicherung (Sozialhilfe) nicht schweigen!

Der Arbeitskreis Sozialhilfe des SPAK (Sozialpolitischer Arbeitskreis) Tirol veranstaltete vom 27.04.09 bis 29.04.09 vor dem Sozialamt Innsbruck Beratungstage...

Weiterlesen

Der Arbeitskreis Wohnen, ein Gremium verschiedener Sozialvereine in Innsbruck , fordert seit Jahren einen einheitlichen und transparenten Zugang zu Mietzinsbeihilfe in allen Gemeinden Tirols. Als Vorbild wird dabei auf die Regelung der Stadt...

Weiterlesen

Am 8. Juni 2008 wird in Tirol der Landtag gewählt. Die Zeit vor Wahlen wird wie immer und überall von allen wahlwerbenden Parteien dafür genutzt, wesentliche Verbesserungen für die Zeit nach der Wahl zu fordern oder zu versprechen.
Das Thema Wohnen...

Weiterlesen

Kärnten

Salzburg

Das Forum Wohnungslosenhilfe, die Salzburger Armutskonferenz, der Runde Tisch Menschenrechte und die ÖH Salzburg veranstalteten am 21. März 2013 erstmals einen „Tag der Wohnungsnot“ in Salzburg. Ein konstant hohes Mietniveau und eine ebenso konstant...

Weiterlesen

Die Salzburger Helix Akademie veranstaltet ein weiteres Seminar für MitarbeiterInnen der Wohnungslosenhilfe unter dem Titel "Diversity und Individualisierung - Wohnungslosenhilfe im Wandel".
Wohnungslosigkeit ist nicht gleich Wohnungslosigkeit. Die...

Weiterlesen

Die Daten zu den 2011 eingebrachten Räumungsverfahren, den tatsächlich durchgeführten Räumungen im Bundesland Salzburg und die Erfahrungen mit der Mindestsicherung, vor allem die Auswirkungen auf die Leistbarkeit von Wohnen und Wohnungssicherung, war...

Weiterlesen

Von 4. - 6. Oktober 2012 findet im Kolpinghaus Salzburg - erstmals organisiert von der Salzburger Helix Akademie - ein Pilotseminar zum Thema "Standards und Kernkompetenzen in der Wohnungslosenhilfe" statt.
Zielgruppe sind SozialarbeiterInnen mit...

Weiterlesen

Mit diesem sarkastischen Titel wurde die Pressekonferenz zur Präsentation der jährlich stattfindenden Wohnungslosenerhebung eröffnet. Um genau zu sein wurden 947 Personen von den sozialen Einrichtungen in der Stadt Salzburg als wohnungslos...

Weiterlesen

Die Problematik in Salzburg, dass zahlreiche KlientInnen in Salzburg als Wohnnotlösung auf Zimmer privater Pensionszimmerbetreiber zurückgreifen müssen, die zum Teil abseits jeglicher Qualitätskriterien liegen und zudem noch völlig überteuert...

Weiterlesen

Die Zahlen der Wohnungslosenerhebung von 2010 bestätigen auf ein Neues die Zunahme wohnungs- und obdachloser Menschen in Salzburg. 835 Personen wurden vom Forum Wohnungslosenhilfe registriert. Das sind 2,83 % Steigerung zum Vorjahr. Besonders...

Weiterlesen

Nach langem Intervenieren und wiederholten Antragstellungen ist es dem Forum Wohnungslosenhilfe nun gelungen, die Sozial- und Wohnbauressorts des Landes Salzburg für die Finanzierung einer Studie zu "qualitativen Aspekten der Bedarfslage...

Weiterlesen

Seit 22. November steht den Obdachlosen in Salzburg als Ersatz zur ehemaligen Winternotschlafstelle in Mülln ein neues Quartier zur Verfügung. In den letzten 3 Jahren wurde die Winternotschlafstelle von der Stadt betrieben, welche wiederum...

Weiterlesen

Seit 01. September 2010 ist in Salzburg als einem von drei Bundesländern in Österreich die Bedarfsorientierte Mindestsicherung als Ersatz der bisherigen offenen Sozialhilfe in Kraft. Wie erwartet ist das mit großen Unsicherheiten sowohl bei den...

Weiterlesen