BAWO Ausschreibung: EU Projekt PESSIS

11.01.2012

Die BAWO Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe sucht kurzfristig eine/n nationale/n ExpertIn (WissenschaftlerIn), der/die im Rahmen eines Honorarvertrags in den nächsten Monaten an einem europäischen Projekt mitarbeitet, das von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Arbeit im Rahmen des Aufrufes „Soziale Angelegenheiten und Inklusion, Industrielle Beziehungen und Sozialer Dialog“ gefördert wird.

Kurzbeschreibung des Projektes:
Das Projekt PESSIS: “Promoting employers‘ social services organisations in social dialogue“ hat als Ziel, den Mangel an qualitativen und quantitativen Daten über den Sozialen Dialog im Sektor der sozialen Dienstleistungen aus der Perspektive der Arbeitgeber in Europa zu beheben.
Im Zentrum des Projektes steht eine Bestandsaufnahme, um ein besseres Verständnis darüber zu erhalten, wie der Soziale Dialog in der Sozialwirtschaft in Europa organisiert und strukturiert (oder auch nicht) ist. Die Bestandsaufnahme soll auch dazu beitragen die bestehenden Barrieren, die eine bessere Kooperation der Arbeitgeber untereinander verhindern, zu verstehen.
Das Projektpartnerschaft unter der Leitung von  EASPD ( European Association of Service Providers for Persons with Disabilities) besteht aus acht anderen europäischen Organisationen, die  Anbieter  von sozialen Dienstleistungen in Brüssel vertreten (Caritas Europa, CEDAG, EPR, Eurodiaconia, Feantsa, Solidar, workability Europe) und zehn nationalen Partnern von NGOs aus verschiedenen europäischen Ländern, die die Bestandsaufnahmen in den beteiligten Ländern betreuen.

Bewerbungsfrist ist der 18.01.2012.
Bewerbungen bitte per Mail an:
BAWO Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe
z.Hd. Sepp Ginner
office@bawo.at.    Zur Auschreibung im Detail