Soziale Einrichtungen sind von Kürzungen bedroht

Für 2017 droht Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe und anderen sozialen Einrichtungen seitens des Landes Tirol eine Kürzung der Fördermittel!

Bei Einnahmen von 3,7 Milliarden Euro will sich das Land die ausreichende Absicherung der Einrichtungen nicht mehr leisten? Die Folge wären Angebotseinschränkungen  - und das bei einem massiv gestiegenen Bedarf. Dieses Szenario gilt es natürlich zu verhindern.
Mehr dazu im nächsten Newsletter.

Der OBDS, dietermiten und die Gruppe Resilienz haben zur Thematik bereits eine Petition verfasst „Investieren statt Resignieren“: Siehe dazu www.openpetition.eu/at/petition/blog/investieren-statt-resignieren