Grüne Sozial- und Wohnpolitik sieht anders aus!

Salzburg hat eine neue Regierung, die sich einen politischen Neustart zum Ziel gesetzt hat. In diesem Sinne wurde im Juni ein umfangreiches Arbeitsübereinkommen zwischen ÖVP, Grünen und Team Stronach vorgelegt, das keine Angst vor heißen Eisen hat. Mit Blick auf Sozial- und Gesundheitspolitik geht das Arbeitsübereinkommen auch auf das Thema Wohnen & Wohnungslosenhilfe ein und stellt fest, dass es hierbei Maßnahmen auf zwei Ebenen geben soll. Das betrifft zum einen die Frage der Leistbarkeit von Wohnen und zum anderen die Vorsorgen für die Wohnungslosenhilfe (WLH). Insgesamt erweist sich das Arbeitsübereinkommen dabei als äußerst zurückhaltend und wenig kreativ. Vor allem eine wesentliche Frage bleibt nach der Lektüre offen: Ist das grüne Sozial- und Wohnpolitik?  Zum Arbeitsübereinkommen von ÖVP, Grünen & Team Stronach
Hier geht es zu den Anmerkungen zum Arbeitsübereinkommen der neuen Koalition in Salzburg (zu den Themen Wohnen und Wohnungslosenhilfe) im Detail.