Wohnungsnot beenden heißt Armut bekämpfen AURORA plus in Klagenfurt

In Österreich wendet die Mehrheit der armutsgefährdeten und armen Personen - rund 650.000 - mehr als ein Viertel ihres Einkommens für Wohnkosten auf, fast 300.000 Armutsgefährdete bezeichnen ihre Wohnkosten als sehr starke Belastung. Auch ihr Wohnstandard ist besonders schlecht.
 Die nächste Veranstaltung von AURORA plus Neue Wege aus der Armut beschäftigt sich mit dieser Tatsache und lädt ein zu einem Workshop in Klagenfurt zum Thema 'Wohnungsnot beenden heißt: Armut bekämpfen'. Am Mittwoch, den 30. September 2009 findet im Hilda Schärf Haus die ganztägige Veranstaltung mit einem vielfältigen Programm statt.http://www.aurora-austria.eu/1039,,,2.html

So stehen in Klagenfurt "Neue Wege aus der Wohnungsnot" im Mittelpunkt, auch europäische Entwicklungen im Kampf gegen Wohnungslosigkeit - wie zum Beispiel "housing first" sind Thema. Wie kann in der Wohnversorgung Zugang und Stabilität für diejenigen, welche dies in besonderem Ausmaß benötigen, sicher gestellt werden? Wie können Auffangnetze weiter entwickelt werden? Was wollen Wohnungslose? Können neue Kooperationen zwischen Wohnungs- und Sozialwirtschaft Wohnungsnot und Armut beenden? Welche Perspektiven gibt es für besonders gefährdete Gruppen?

Das Programm beginnt mit einem kleinen Empfangscafé um 9.00 Uhr, umfasst Referate österreichischer und europäischer ExpertInnen, sowie Diskussionen im Plenum und in Kleingruppen zu den Themen

·        Neue Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft
·        Housing Rights Watch
·       Wohnen und Mindestsicherung
·       "Housing First"
·        MigrantInnen - Wohnen und Überwindung von Zugangsbarrieren

Hier finden Sie das detaillierte Programm zur Veranstaltung.
Weitere Informationen zur Initiative finden Sie auf www.aurora-austria.eu
 
Wir bitten Sie, am Mittwoch 30. September die Zeit von 9.00 Uhr bis 16.45 Uhr für die Veranstaltung zu reservieren.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
Die Anmeldung ist ab sofort unter http://www.aurora-austria.eu/1039,,,2.html möglich. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Für TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern steht im beschränkten Ausmaß Fahrtkostenersatz zur Verfügung. Bitte bei der Anmeldung anfragen.